Was sagen Ihnen diese Namen.

Marlene Dietrich, Werner Herzog, Rainer Werner Fassbinder, Wim Wenders, Caroline Link, Thomas Jahn

7. Erzählen Sie über den deutschen Film anhand folgender Zeitangaben.

1) die 20-er und 30-er Jahre

2) der 2. Weltkrieg

3) die 50-er Jahre

4) die 60-er und die 70-er Jahre

5) die 80-er Jahre

6) die 90-er Jahre

7) der deutsche Film heute

Text B:

8. Informieren Sie sich über das Filmwesen Was sagen Ihnen diese Namen. in Weißrussland.

Filmwesen in Weißrussland

Die Filmindustrie kam in Weißrussland im Jahre 1924 auf, als die Staatliche Foto-Kino-Verwaltung (BELGOSKINO) gegründet wurde. 1928 entstand in Leningrad das Spielfilmstudio „Sowjetskaja Belarus“. Seit 1939 ist dieses Studio in Minsk und heißt seit 1946 „Belarusfilm“.

Der erste Spielfilm „Die wahre Waldgeschichte“ entstand Was sagen Ihnen diese Namen. 1926 (Regisseur J. Taritsch). Das Thema des Kampfes des Volkes für die nationale und soziale Befreiung war führend in der Filmindustrie um 1920 bis 1930. Bedeutenden Platz hatten in den 30-er Jahren die Verfilmungen der Literaturwerke.

Während des Zweiten Weltkrieg drehten weißrussiche Dokumentarfilmschaffende als die ersten Frontberichte. Im Was sagen Ihnen diese Namen. Jahre 1945 nahm das Filmstudio „Sowjetskaja Belarus“ seine Tätigkeit wieder auf.

Bedeutende Erfolge sind mit der Behandlung des Themas des Zweiten Weltkrieges verbunden („Die Uhr blieb um Mitternacht stehen“ Regisseur

N. Figurowski, „Die Alpenballade“, Regisseur B. Stepanow)

Es wurden Literaturwerke verfilmt, man drehte Filme für Kinder. Ab Ende der 80-er Jahre Was sagen Ihnen diese Namen. streben die weißrussischen Filmschaffenden nach einer tiefen Verarbeitung der historischen Vergangenheit und komplizierter Prozesse der Gegenwart, was in solchen Filmen wie „Weißer Tau“ (I. Dobroljubow), „Unser Panzerzug“ und „Die Genossenschaft Politbüro“ (M. Ptaschuk) u.a. zu erkennen war. Im „Belarusfilm“ wirkt das Filmstudio des Dokumentarfilms „Letopis“, sowie die Trickfilmabteilung Was sagen Ihnen diese Namen.. Dort arbeitet auch ein Studientheater der Filmschauspieler. Unter den besten Arbeiten der belarussischen Filmschaffenden kann der Film vom Regisseur Viktor Turow „Durch den Friedhof“ genannt werden, der zu den 100 besten Werken des Weltfilmwesens gehört.

Das Filmstudio „Belarusfilm“ ist eines der führenden Studios in Osteuropa. Hier können 10-12 Spielfilme, 20-25 Dokumentarfilme und Was sagen Ihnen diese Namen. 4-5 Trickfilme jährlich produziert werden. Das Studio befindet sich in einem malerischen Teil der Stadt Minsk, an ihrer Hauptverkehrsader, dem Franzisk-Skorina-Prospekt. Auf einer Fläche von 12 ha befindet sich der gesamte Komplex von Hallen und Diensten. 40 Kilometer von Minsk entfernt befindet sich in einer malerischen Gegend an Was sagen Ihnen diese Namen. der Siedlung Smolewitschi das Studiofreigelände.

Neben Kinofilmen wird in der Regel eine bedeutende Anzahl von Videoerzeugnissen auf einer Grundlage des Produktions- und Schaffensunternehmens „Belarussisches Videozentrum“ produziert. Aufgabe dieses Videozentrum ist das Drehen der Filme, die den kultur-politischen Hauptereignissen im Land gewidmet sind und die Was sagen Ihnen diese Namen. belarussische Kultur in der Republik und im Ausland propagieren, sowie zum geistigen Wiedererwachen der Nation und zur Bildung der Menschen beitragen.

Die Filme vom „Belvideozentrum“ wurden mehrere Male mit verschiedenen Preisen und Prämien ausgezeichnet. „Belvideozentrum“ arbeitet mit dem Belarussischen Fernsehen, sowie mit den zentralen russischen und ausländischen TV-Kan Was sagen Ihnen diese Namen.älen zusammen.

Texterläuterungen

aufkommen – появляться = entstehen

die Verwaltung – управление

die Tätigkeit aufnehmen – приступать к деятельности

die Hauptverkehrsader – основная улица

das Studiofreigelände – местность для открытых съемок

das Videoerzeugnis – видеопродукция

das Produktions- und Schaffensunternehmen – производственное и творческое предприятие

zum geistigen Wiedererwacken beitragen – способствовать духовному возрождению

9. Finden sie im Text Informationen zu folgenden Daten:

1924 …

1926 …

1928 …

1939 …

1945 …

1946 …

10. Ergänzen Sie Was sagen Ihnen diese Namen. die Sätze:

1. 1924 wurde … gegründet.

2. Der erste Spielfilm hieß … . Er entstand …

3. In den 30-er Jahren hatten bedeutenden Platz …

4. Während des 2. Weltkrieges drehten …

5. Bedeutende Erfolge sind mit der Behandlung des Themas … verbunden.

6. Die weißrussischen Filmschaffenden streben ab Ende der 80-er Jahre nach …

7. Im „Belarusfilm“ wirkt …

8. Das Filmstudio Was sagen Ihnen diese Namen. „Belarusfilm“ ist eines der …

9. 40 Kilometer von Minsk entfernt befindet sich …

10. Die Aufgabe des Videozentrums ist …

11. Antworteten Sie auf die Fragen zum Text:

1. Wie und wann entstand das Filmstudio „Belarusfilm“?

2. Wie hieß der erste Spielfilm? Wann entstand er?

3. Welches Thema war in den 30-er Jahren in der Filmindustrie führend?

4. Welchem Was sagen Ihnen diese Namen. Thema waren die Filme nach dem 2. Weltkrieg gewidmet? Nennen Sie einige davon.

5. Wonach streben die weißrussischen Filmschaffenden ab Ende der 80-er Jahre?

6. Welche Studios und Abteilungen schließt in sich „Belarusfilm“?

7. Welcher Film des weißrussischen Regisseurs gehört zu den 100 besten Werken des Weltfilmwesens?

8. Warum zählt Was sagen Ihnen diese Namen. man das Filmstudio „Belarusfilm“ zu einem der führenden Studios in Osteuropa?

9. Wo befindet sich das Studio?

10. Was ist das „Belarussische Videozentrum“? Welche Aufgaben hat es?

12. Erzählen Sie, was Sie Neues aus diesem Text erfahren haben. Beginnen Sie so:

- Ich habe erfahren, dass …


what-about-genesis-questions-about-science-and-the-bible.html
what-are-the-most-common-retail-chains-in-russia.html
what-disturbs-the-normal-development-of-the-estonian-scientific-language-national-languages-in-academic-research-and-higher-education.html